Punta Cana Wetter

Punta Cana

Punta Cana

Das tropische Klima zieht jährliche tausende von Urlaubern in die Dominikanische Republik nach Punta Cana. Sonniges, warmes Punta Cana Wetter herrscht dort über das ganze Jahr. Durchschnittlich liegen die Temperaturen auf der karibischen Insel bei circa 25°C.

Die Wintermonate

Bei Wintereinbruch müssen nicht die Wollsocken und Teebeutel aus den Schubladen geholt werden. Die Temperaturunterschiede sind in Punta Cana nämlich ziemlich gering.
In den Wintermonaten April bis April ist es angenehm warm, da die Temperaturen tagsüber bei 29°C liegen und nachts bei circa 21°C. Die Luftfeuchtigkeit ist relativ niedrig zu dieser Zeit und es regnet kaum. Dies ist auch der Grund, warum viele Urlauber besonders in den Monaten Februar bis Mai die Insel besuchen.

Die Sommermonate

In den Sommermonaten Mai bis Oktober wird es sehr heiß und schwül in Punta Cana. Die hohe Luftfeuchtigkeit des Klimas wird jedoch von einer regelmäßigen kühlen Brise vom Meer ausgehend ausgeglichen. Dennoch sollte stets auf den starken Sonneneinfall geachtet werden. Es wird zu dem Gebrauch von Sonnenhüten und Sonnencreme mit einem hohem Schutzfaktor geraten.
In diesen sechs Monaten kann es häufiger zu Regenfällen kommen. Besonders der Oktober ist für starken Regen prädestiniert. Generell regnet es an der südlichen Küste weniger als an der Nordküste. Mit dem Regen kommen jedoch auch die Mücken. Besonders abends sollte daher lange Kleidung wegen dieser Plage getragen werden.

Die Hurrikansaison

Sommer Sonne Strand

Sommer Sonne Strand

Das Wetter in Punta Cana kann jedoch besonders zwischen Juni und Oktober stark variieren. Daran schuld sind Tropenstürme und Hurrikans. Diese formen sich an der Westküste Afrikas und überqueren den Atlantik, bis die die karibische Insel mit voller Wucht treffen und das Wetter auf den Kopf stellen. Die Hurrikansaison beginnt am Anfang Juni und endet circa Ende November. Am häufigsten treten die Stürme jedoch im August und September auf und führen zu heftigen Winden sowie Regefällen. Diese bringen jedoch auch eine erfrischende Abkühlung für die Urlauber und Einwohner.

Die schönsten Strände der Insel befinden sich an der Ostküste der Dominikanischen Republik. Herausragend ist der Puderzuckerstrand von Punta Cana gesäumt von riesigen Palmenhainen. Mit vielen Wassersportmöglichkeiten ideal für einen erstklassigen Badeurlaub.

An dieser Küste erschrecken sich einige der schönsten Strände im Karibikraum. Kokospalmen, die bis an das Meer reichen, feine Sandstrände soweit das Auge reicht. Wer unbedingt sein letztes Geld los werden will, kann das z.B. im Kasino des Hotel Paradisus Punta Cana tun. Es bestehen für die Kasinos keine Einlasskontrollen oder Kleidervorschriften. Das Plaza Bavaro ist ein Einkaufszentrum in der Region. Hier befinden sich eine Bank, Diskothek ‚Rincon de la Salsa‘, Juweliere und natürlich jede Menge Souvenirläden mit Verkäufern, die teilweise sehr aufdringlich sind. Weitere Freizeiteinrichtungen in der Umgebung sind eine Gokart-Bahn, Mini Golf und ein Delphinarium ‚Manati‘.

Punta Cana Reisezeit

Jahreszeiten
In der Regenzeit von Mai bis November ist es sehr schwül. Am besten reist man von November bis April.

Die Region Punta Cana/Bávaro ist kein Bummelparadies, von vereinzelten Shoppingzentren einmal abgesehen – und vom Strand, auf dem Sie kilometerweit wandern können. Man landet, kurvt kilometerweit über Straßen und ist dann plötzlich beim Hotel, ohne dass man zunächst mehr als dessen Schranke und den Wächter zu Gesicht bekommt. Fast ausschließlich handelt es sich um riesige Anlagen, die ihr Inneres sorgsam mit Hecken und Zäunen vor den Blicken Neugieriger schützen.

Zum Shoppen oder Ausgehen bieten sich der Komplex Plaza Bávaro/Plaza Punta Cana und die an der Zufahrt gelegene, vor allem bei Residenten beliebte kleine Plaza Brisas an; außerdem El Cortecito, das ehemalige Fischerdorf mit seinen Läden, Strandrestaurants, letzten kleinen Hotels und dem Souvenirmarkt am Strand.

Den bereits dichten Straßenverkehr in der Region soll bald eine Umgehungsstraße, ein 1,5 km von der Küste entfernter Boulevard, entlasten.

Spread the word. Share this post!