Schnorcheln in der Karibik

Das Schnorcheln in der Karibik wird gerne auch als Himmel auf Erden bezeichnet. Gerade Punta Cana bietet mit über 50 Kilometern an Strand und der unberührten Küstenlinie all den Wassersport, den sich Interessenten vorstellen können. In Punta Cana ist Schnorcheln eine populäre Aktivität und es gibt auch in der Umgebung einige gute Schnorchel-Riffe. Jeder kann in gewissen Arealen schnorcheln oder direkt von der Küste aus. Bei dem so genannten Aquarium kann jeder die besten Schnorchel-Abenteuer erleben. Die Mittelmeer-Lage kann für das sichere Schnorcheln etwas unruhig sein und so wird am besten nahe Bayahibe in der karibischen See geschnorchelt.

Schnorcheln in der Karibik
Schnorcheln in der Karibik

Die Gewässer sind dort ruhig, es gibt exotische Szenarien und es wird die authentische Unterwasserwelt von der Karibik erlebt. Auch in Bavaro ist das Schnorcheln wie das Öffnen des Meeres, damit gesehen wird, was sich darin verbirgt. Viele Schnorchelplätze liegen entlang der Strände und sie warten nur auf einen Besuch. Es gibt viele Korallen und Fische zu bestaunen, weshalb Maske und Flossen unbedingt benötigt werden. Viele Menschen beenden das Sonnenbaden und baden dann in dem Meer. Die Flora und Fauna wird genossen und die Wassertemperaturen sind absolut einladend. Das Schnorcheln ist dann deutlich einfacher wie Schwimmen. Mit Maske und Schnorchel kann richtig im Wasser entspannt werden und mit den Flossen wird für einen passenden Antrieb gesorgt.

Die verschiedenen Möglichkeiten für das Schnorcheln in der Karibik

Schnorcheln ist generell unkompliziert, sicher und einfacher. Oft kann mit einem Boot an beliebige Stellen gefahren werden, wo es einfache Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten gibt. Viele Menschen lieben die stabilen, geräumigen Boote, um in kurzer Zeit zu den Schnorchelplätzen zu fahren, welche tropische Ausblicke bieten. Die Karibik ist bereits an sich ein Paradies auf Erden, nachdem es ganzjährig mildes Klima, die von Palmen gesäumten Sandstrände, die karibische Lebensfreude und das türkisblaue Wasser gibt. Die Inselwelten können jedoch nicht verglichen werden, weil alle ihren eigenen Stil und ihren eigenen Flair haben. Die Karibik befindet sich im tropischen Teil des Atlantischen Ozeans und ist bestens geeignet für alle Schnorchler.

Die unterschiedlichen Inselwelten können mit warmem Wasser in dem Indigo-Blau überzeugen und zudem gibt es die überwältigende Vielfalt und Fülle des Fischreichtums sowie farbenprächtige Korallenriffe. Auf Guadeloupe gibt es beispielsweise Stachelrochen, Korallen sowie bunte Engels- und Papageifische zu sehen. Für Schnorchler gibt es auch Themen-Ausflüge wie die Pigeon-Inseln. Spannende Unterwasserausflüge werden auch durch die majestätischen Schildkröten von Marie-Galante sowie durch die Grotten von Port-Louis garantiert. Die Schnorchler treffen in Bonaire auf mehr als 450 Fischarten und es gibt auch dort farbenprächtige Korallenriffe. Curaçao gehört mit mehr als 70 Tauchspots zu den prominentesten Tauchrevieren in der Karibik und es gibt auch für Schnorchler ideale Bedingungen. Die Korallenriffe können einfach erreicht werden und befinden sich oft nur 15 Meter von dem Strand entfernt. Schnorchler kommen in Puerto Rico in den Genuss der submarinen Abenteuer und auch Grenada bietet viele Schnorchel-Spots.

Eine Schnorchelmaske kaufen

Bei der Schnorchelmaske handelt es sich um eine Kombination aus Tauchmaske und Schnorchel. Bei der Benutzung im Wasser können für die Anwender damit viele entscheidende Vorteile entstehen. Viele der Masken bieten das Air Flow System, womit das Ein- und Ausatmen der Luft reguliert und damit vereinfacht wird. In dem Schnorchel wurden bei der Vollgesichtsmaske zwei Kanäle eingelassen und dabei ist einer für die Ausatmung und einer für die Einatmung. Frischer Sauerstoff kommt beim Luftholen über den Schnorchel von der Wasseroberfläche in die Maske. Über die äußeren Luftstränge kann die ausgeatmete Luft dann wieder separiert nach außen strömen. Im Inneren der Maske entsteht die vollständige Luftzirkulation und damit werden die Taucher regelmäßig mit ausreichend frischer Luft versorgt.

Bei einer Vollgesichtsmaske muss kein Schnorchel zwischen die Lippen geklemmt werden und damit kann durch Nase oder auch Mund ein- und ausgeatmet werden. Die Atmung kann deutlich natürlicher stattfinden, wie wenn ein normaler Schnorchel genutzt wird. Ein Schnorchelmasken vergleich lohnt in jedem Fall. Oft bietet eine Schnorchelmaske auch eine Halterung, damit eine Kamera angebracht werden kann. Einige gute Modelle bieten die Anti-Fog-Eigenschaft, damit die Maske beim Atmen nicht beschlägt. Es gibt oft das Sichtfeld von etwa 180 Grad und damit überzeugen einige Modelle mit dem großen Blickfeld.

Auch Unterwasser-Lebewesen, Tauchpartner oder Gegenstände, die nur im Augenwinkel auftauchen, können ohne Probleme erkannt werden. Dank der freien Mund- und Nasenpartie ist es auch möglich, dass mit dem Schnorchelpartner kommuniziert wird. Mit Hilfe von abdichtendem Schaumstoff und mit dem Schließmechanismus sind die Masken vollständig dicht. Abhängig von der Größe und Passform gibt es Masken für Männer, Frauen und auch für Kinder. Die weichen und flexiblen Innenringe sorgen meist dafür, dass die Masken an viele Gesichtsformen passen.

 

 

Reisezeit Karibik by Urlaub Strand Meer
Reisezeit Karibik by Urlaub Strand Meer

 

Spread the word. Share this post!

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

70 − 62 =